Wortkalender Mai 2021

Ich will meine Seele tauchen. Von der Liebe in den Zeiten der Corona Raschen Schritts geht die Akkordeonspielerin an mir vorbei. Der Kies unter ihren Schuhen knirscht leise, fast rhythmisch. Sie habe gleich den nächsten Termin, sagt sie. Die Dur- und Moll-Akkorde von Dimitri Schostakowitschs „Walzer Nr. 2“ hängen noch, so hätte es Christian Morgenstern gesagt, wie…

Wortkalender April 2021

Diven küsst man nicht! „… Ja, Hagel und Regen und Sonne und Schneien und Wechsel von Trauer, von Lust und Bereuen“, so beschreibt Hermann Löns die Tage im April. Fürwahr, kein gefälliger Monat. Oft wild und ungezähmt, mit großem Auftritt und gnadenlos exzentrisch. Nicht umsonst soll der April in der Antike der Göttin Aphrodite geweiht…

EIER – EIEREI – OSTEREIER!

…und wenn Dir oft auch bangt und graut,als sei die Höll` auf Erden,nur unverzagt auf Gott vertraut!Es muß doch Frühling werden Imanuel Geibel Ostergruß aus Höxter Bischof Anba Damian                               Brenkhausen, den 02.04.2021 Joh 11,25 Jesus sagte:  Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Am höchsten Fest der Christenheit, Fest der…

Sonntagmorgen ohne Sorgen.

Im Park vom Schloss SANSSOUSI Herzlichen Glückwunsch!! Herzlichen Glückwunsch!! Herzlichen Glückwunsch!! Wer? Wie? Wo? Was? Die Sendung mit der Maus wird, heute, am 07.03.2021 50 Jahre, JUNG! Seit 1989, auch ganz offiziell, in ganz Deutschland zu genießen. Mein persönlicher Liebling ist der blaue Elefant. Ach, ja, da kam dieser Tage ein Päckchen aus dem „Lieblichen…

Leider nichts zu MECKERN!

Der Tag an dem der Wetterbericht am Morgen -5 Uhr- eine Frostwarnung für Berlin auf dem Handyschirm hatte. Im Briefkasten (9.00Uhr) war ein Brief mit der Nachricht zum Impfen. Auf der Busfahrt mit dem M 48 Bus, von der Drakestr. bis zur Haltestelle Zehlendorfer Eiche, bekam ich per Handy beide Impftermine. Der Herr am Telefon…

Nichts zu MECKERN!

Der Tag an dem der Wetterbericht am Morgen -5 Uhr- eine Frostwarnung für Berlin auf dem Handyschirm hatte. Im Briefkasten (9.00Uhr) war ein Brief mit der Nachricht zum Impfen. Auf der Busfahrt mit dem M 48 Bus, von der Drakestr. bis zur Haltestelle Zehlendorfer Eiche, bekam ich per Handy beide Impftermine. Der Herr am Telefon…

Wortkalender März 2021

Du wirst mich in allen Zimmern suchen „Wolkenschatten fliehen über Felder,  Blau umdunstet stehen ferne Wälder. Kraniche, die hoch die Luft durchpflügen,  Kommen schreiend an in Wanderzügen. Lerchen steigen schon in lauten Schwärmen,  Überall ein erstes Frühlingslärmen…“ (Märztag, Detlev von Liliencron) Mit einem Mal höre ich ihren sehnsüchtigen Gesang. Wie aus fernen Tagen klingt es…

Wortkalender Februar 2021

Die andere Hälfte. Von der Sehnsucht nach der Vollkommenheit Ich schaue in den nächtlichen Winterhimmel. Ein Vergnügen, dass ich gerade dank meines kleinen Hundewelpen nächtens „geboten“ bekomme. Mit der Sternenkarte in der Hand und durch das Streulicht hindurch versuche ich, dem wuseligen Wesen neben mir den Großen Hund am Firmament zu zeigen. Bei diesem –…