Ein Rücktrittsreigen!?

Im BERLINER SCHLOSSPARK THEATER feierte das Kammerstück „Winterrose“ seine 1. Premiere, nach der Corona-Pause.
Ein Stück ohne Rücktritte, aber mit einem GLÜCKLICHEN ENDE!
Ein Linsenbericht steht unter: www.udo-lauer-Hauptstadtfotograf

In München bot, ein sehr katholischer, Herr Marx, seinem Dienstherren
in Rom seinen RÜCKTRITT an. Der Römer lehnte ab. Er sei mit seinen Gedanken und Taten in München genau am richtigen Platz. (Freies Zitat) Einem gleich gekleideten Herrn, nur in Köln, schickte der Römer zwei Visitoren an den schlanken Hals.

Margot Käßmann (ev.) wollte und konnte Zurücktreten. Nach einem Fehler. Eine Frau mit gradem Kreuz.
Sara Wagenknecht, Gattin von Oscar la Fontain, soll nun mit „Stalinistischen Mittel“ aus der Partei, raugetreten werden, die beiden mal mitgegründet haben.

Also RÜCKTRITT wieder willen.

Lebensläufe sind nicht immer GEFAHRLOS.
Die doch sehr erfolgreiche Bez.-Bürgermeisterin von Neukölln und dann Bundesministerin für Familie, verlor ihren Docktortitel, trat selber sofort zurück. Nun will Frau Franziska Giffey Chefin von Berlin werden.
Motto: Eine Frau – ein Wort.
Na, dann bis zu den Wahlen in Berlin.
Mit und ohne Marathon. Briefwahl.

Bemühte Demokraten lasen einige Lebensläufe, auch den von Armin Laschet, da wird noch „Gegrubbelt“. Bei dem Lebenslauf von
Annalena Baerbock wurde einiges gefunden.
Auch nicht gemeldete Geldbeträge.
Alles wurde mit viel Tamtam verkündet.
Motto, nur schlechte Nachrichten sind zu verkaufen.
Vielleicht spielen Annalena Baerbock und Robert Habeck eine Partie Schach. Der Hauptzug: Eine Rochade.

Und der Rücktritt von Alfons Hörmann? Ach pardon, die Fußballspiele haben ja begonnen. Für die „Berliner Fanmeile“ habe ich eine Übersicht angehängt.

Fu§ball, Europameisterschaft, Berlin, Public Viewing

Eine Anmerkung:
„Wenn Du gerufen wirst, musst Du antreten
Bist Du angetreten mache Deine Arbeit
Ist Deine Arbeit getan!
Trete zurück und mache Platz“.

Allen Geburtstagskindern gesunde Glückwünsche
Allen die möchten, VIEL SPASS,

im Schlosspark Theater mit der „Winterrose“

Uns allen wünsche ich Gesundheit und FROHSINN!
Sapere Aude.

Herzlich Udo Lauer
Merlin-Presse-Berlin