Glück gehabt!!!!

Ich habe Glück gehabt!

Wir waren zu Dritt verabredet am Wittenbergplatz, um über ein Projekt zu sprechen, das wir aus der Taufe heben wollen. Wir hatten uns alle Gedanken gemacht, kannten einige der wichtigen Personen, die eine Rolle spielen sollten für das Projekt, und waren somit intensiv im Gespräch. Ich hatte meinen Rucksack auf den Fußboden gestellt, direkt neben meinen Fuß; und wie es sich ergab, schaute ich ab und zu auf den Boden. Der Rucksack lag dort, wo ich ihn abgelegt hatte.

Plötzlich kam ein Herr in Freizeitkleidung an unseren Tisch und fragte mich: vermissen Sie etwas? Eine Tasche?
Und er zeigte mir sofort seine Polizeimarke.

Ich war sehr verdutzt und sah jetzt erst, dass mein Rucksack nicht mehr da war. Und der war angefüllt mit allen wichtigen Papieren, mit Bankkarten, mein Handy steckte mit drin und auch mein I-Pad. „Oh“, kam aus meinem Mund, „dann kann ich ja morgen gar nicht nach Hamburg fahren ….“

Aber der Polizist meinte ganz ruhig: „Ihre Tasche kriegen Sie schon wieder, und wenn nicht gleich jetzt, dass ein bisschen später.“ Er sprach zwischendrin in sein Handy. Seine Kollegen waren hinter dem Dieb her; sie hatten den Diebstahl beobachtet. Der Dieb hatte eine kurze Zeit hinter mir gesessen, auf einer Bank ohne Lehne, und wir hatten uns einmal kurz Rücken an Rücken berührt. Ich hatte irgendwie mitbekommen, dass es ein Mann war, aber mehr nicht.

Der Polizist blieb ganz ruhig und redete auch ganz ruhig mit mir. Ich hatte gar keine Gelegenheit, mich aufzuregen. Und er fing an, den Vorgang aufzuschreiben und ich gab ihm Informationen über mich und über den Inhalt meines Rucksacks.

Und dann kam ein unaufgeregter und sehr freundlicher Kollege dazu und brachte den Rucksack mit. Habe ich mich gefreut!!! Ich habe alles ausgepackt, kontrolliert, ob alle Ausweise vorhanden waren, und es war alles perfekt.

Dann kam noch eine Kollegin des Polizisten dazu. Sie nahm alle Sachen noch einmal auf, die im Rucksack waren. Und der erste Kollege hatte seinen 3-seitigen Bericht fertig und bat mich, ihn zu lesen und abzuzeichnen.

Ich bin immer noch glücklich, dass die Polizisten mich so unbemerkt beschützen konnten und dass alles so ruhig und freundlich und kompetent über die Bühne ging.

Dieser 30. Juli 2019 war wohl wirklich mein Glückstag, oder?

Ganz herzlichen Dank an die Polizisten!

Autorin /Autor ist der Redaktion und den Zivilfahndern bekannt.