Berliner Schutzengel

Sind Schutzengel weiblich oder männlich?
Oder?
Meine waren beides.Woher ich das weiß?
Ich habe zwei männliche und einen weiblichen Schutzengel,
Gott sei Dank, erleben dürfen.

Echte „Berliner“ Schutzengel.
Einer sogar aus „NEW-KÖLLN“
also aus Neukoelln.

Aber zum Anfang der Geschichte:

Für ein Arbeitsgespräch um 14 Uhr trafen wir uns zu Dritt am Wittenbergplatz. Bei dem warmen / heißen Wetter saßen wir draußen vor einem sehr gut besuchten Speiserestaurant. Um unsere Ideen zu dem geplanten Kunstprojekt nicht in der Hitze schmelzen zu lassen, holte ich Block und Bleistift aus meinem Rucksack. Diesen stellte ich neben meine Füße, sonst hänge ich diesen immer auf mein Knie. Die Gesprächsnotizen füllten so manche Seite meines Blocks.

„Guten Tag, Berliner Polizei. Bitte bleiben Sie ganz ruhig. Meine Dame, würden sie bitte nachschauen, ob ihnen nichts fehlt! Ihr Rucksack vielleicht?“ Er war wie von Geisterhand also unbemerkt verschwunden. Vieles jagte mir durch den Kopf. Die für morgen geplante Reise zur Tochter und den Enkeln. „Keine Panik, ich glaube, wir haben den Dieb, wenn es ein schwarzer Rucksack ist! Mein Kollege hat ihn gefasst. Der Dieb hat keinen Anspruch auf ihren Rucksack erhoben. Der Kollege ist auf dem Wege hierher und sie schauen, ob alles noch vorhanden ist.“ Sagte mein Gegenüber ruhig und mit einem leichten zufriedenen Lächeln. Der Kollege brachte meinen Rucksack. „Hier, bitte stellen sie fest ob alles noch vorhanden ist!“

Mit Herzklopfen und fliegenden Fingern schaute ich nach. Es war alles da. Dann wurde ein Protokoll von dem ersten Beamten geschrieben. „Bitte jede Seite genau lesen und Seite für Seite abzeichnen.“ Die Dritte im Bunde, meine Kollegin, bringt uns die Protokollblätter, dann brauchen Sie nicht aufs Revier zukommen.“ Gesagt, und schon war die Kollegin da. Eine Einladung zu einem (alkoholfreien) Getränk wurde abgelehnt.
Ich bin glücklich und sehr DANKBAR über die DREI Schutzengel.

Herzlichen Dank!
Morgen fahre ich sehr sicher  zur Tochter und Enkelkinder.

Absender ist den Schutzengeln und der Redaktion bekannt.